Gesund

WEIßE KLUMPEN AUS DER KEHLE, DIE STINKEN

Leiden Sie manchmal an weißen Klumpen in Ihrer Kehle, die einen üblen Geruch mit sich bringen? Obwohl diese oft als Speisereste angesehen werden, handelt es sich in vielen Fällen um sogenannte Mandelkerne. Diese Knoten entwickeln sich an der Rückseite des Rachens und können sich von Zeit zu Zeit lösen.

Weiße Klumpen können alle Arten von Beschwerden verursachen, insbesondere Mundgeruch. Das Ärgerliche daran ist, dass die Menschen dies oft selbst nicht sofort bemerken, weil sich der Körper schnell an diesen Geruch gewöhnt. Leider ist es ein Geruch, der bei Gesprächen schnell von anderen bemerkt wird, was zu unangenehmen Situationen führen kann.

Glücklicherweise sind diese Probleme in der Regel mit einfachen Maßnahmen leicht zu lösen. In vielen Fällen ist es nicht notwendig, professionelle Hilfe zu suchen.

Woher kommen die Klumpen und warum stinken sie?
Obwohl viele Menschen mit stinkenden Kloaken im Rachen zu kämpfen haben, ist es für die meisten Menschen noch immer ein relativ unbekanntes Thema. Ein Grund dafür ist, dass nicht jeder (direkt) mit Beschwerden konfrontiert wird und die auftretenden Beschwerden oft nicht ernst gemeint sind.

Gleichzeitig sind die Beschwerden ärgerlich und ärgerlich. Wenn keine Behandlung erfolgt, können zudem schwerwiegendere Beschwerden auftreten, wie zum Beispiel eine Entzündung der Mandeln.

Die Klumpen wachsen in den so genannten Mandelkrypten. Es handelt sich um schmale, aber ziemlich tiefe Rillen in den Mandeln, Drüsen auf beiden Seiten der Kehle. Die Mandeln sind am Immunsystem beteiligt, reagieren aber auch empfindlich auf Probleme.

In den Krypten können sich Abfälle von Nahrung oder Zellen ansammeln. In diesem Abfall können sich Bakterien einnisten, die einen unangenehmen Geruch verbreiten. Dabei handelt es sich häufig um anaerobe Bakterien, die unter sauerstoffarmen Bedingungen wachsen und sich vermehren. Sie produzieren schwefelhaltige Abfallprodukte, die stark riechen.

Beschwerden über Kloßbildung im Rachen
Es variiert pro Person, wie viele Beschwerden man aufgrund der Mandelkerne hat. In den meisten Fällen nehmen die Beschwerden mit der Zeit zu, weil die Brocken an Größe und Anzahl zunehmen. Dies übt Druck auf die Mandeln und den Rachen aus und lässt sie schneller hervortreten.

Die folgenden Beschwerden können auftreten:

Mundgeruch (Halitosis)
Irritation und das Gefühl, dass etwas in der Kehle stecken bleibt
Metallischer Geschmack am Gaumen
Schluckbeschwerden
Andere Beschwerden im Mund
Ohrenschmerzen

GRÜNLIPPIGE MUSCHEL ALS ENTZÜNDUNGSHEMMER FÜR OSTEOARTHRITIS-PATIENTEN

Next article
Peter Orosz
Hallo, mein Name ist Bernd Scholl und ich interessiere mich für Gesundheit, Sport und alles, was mit gesundem Leben zu tun hat. Auf meiner Website gebe ich die besten Tipps, um gesund zu sein!

You may also like